Viele Poolbesitzer müssen zurzeit die gleichen Erfahrung machen: Das wechselhafte Wetter fördert die Neubildung von Algen. Vor allem nach starken Regenfällen wird das Poolwasser grün und unansehnlich. Ist der Pool erst von Algen befallen, helfen nur noch ein starker Chlorstoß und die anschließende Entfernung der Algen mit einem Bodensauger. Das bedeutet viel Aufwand und Ärger für den Poolbesitzer.
Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man immer auf eine ausreichende vorbeugende Algenverhütung achten. Durch Algizide kann der Algenbildung wirksam vorgebeugt werden. Unser Algenex sowie das Desalgin® und Desalgin® Jet von BAYROL verhindern mit ihrer hochwirksamen Wirkstoffkombination sicher und zuverlässig die Algenbildung. Wichtig ist: Alle 3 Produkte sind Algenverhüter, die als Vorbeugung verwendet werden, d.h. schon vor dem ersten Auftreten der Algen im Wasser.
Sind die Algen bereits vorhanden, helfen diese Produkte nicht mehr. Algizide verbrauchen sich mit der Zeit, deshalb sollte regelmäßig der Gehalt im Wasser gemessen und gegebenenfalls nachdosiert werden. Dank der hohen Konzentration an Wirkstoffen sind die Algenverhüter in der Anwendung besonders sparsam und hocheffektiv. Achtung: Algen können gegen Chlor resistent werden, wenn der Chlorgehalt im Wasser ständig zu gering ist. Also lieber einmal zu viel als zu wenig die Wasserwerte mit den Pooltestern Ihrer Wahl messen und ggfgs. korrigieren.